fbpx

Kulturschätze Armeniens zu Fuß entdecken

Eriwan Eriwan
Dauer: 10 Tage
Teilnehmerzahl 1 - 8 Personen
Von Eriwan
verfügbar: 255
Nach Eriwan
Kategorien: Wandertouren
Sprachen: deutsch, englisch
Wanderreise Kunstschätze Armeniens in Höhenlage mit teilweise anspruchsvoller Strecke. Mindestteilnehmerzahl 6 Personen pro Termin

Kulturschätze in Armenien zu Fuß entdecken

        - 10 Tage / 9 Nächte -

 

 

1.Tag: Ankunft in Eriwan, Transfer ins Hotel.

2.Tag:  Stadtrundfahrt durch Eriwan

Frühstück im Hotel. Besichtigung der Sehenswürdigkeiten von Eriwan: Zentrum der Stadt, Platz der Republik, Staatliche Universität, Panoramablick auf die Stadt, Denkmal “Mutter Armenien”, Parlament, Präsidentenpalast, Opernhaus, Sport & Concert Complex, Matenadaran (Aufbewahrungsort der alten Handschriften). Besuch am Genozid- Denkmal auf dem Hügel Tsitsernakaberd, das den Opfern des Völkermordes von 1915 gewidmet ist. Besichtigung des Kaskade-Komplexes, der als modernes Kunstzentrum von Eriwan gilt. Künstlerische Umgebung, schöne Lage, gemütliche Open-Air-Cafés, schöne Skulpturen, duftende Blumen mit zauberhaften Farben, Panoramablick auf die Stadt und auf den Berg Ararat werden auf euch unvergessliche Eindrücke machen. Am Abend genießen viele Menschen, sowohl Einheimische als auch Touristen aus der ganzen Welt, die Zauberei und Wärme der Hauptstadt. Besuch im  armenischen zentralen Markt. Besuch im armenischen Brandy-Fabrik „Ararat“, die die Traditionen der legendären Kognak-Produktion seit 1887 hochhält. Die Besucher haben hier die Gelegenheit während einer interessanten einstündigen Tour durch das Museum herumzugehen und den Prozess der Brandy-Produktion zu besichtigen, zwei Brandyarten im verschiedener Alter in der Degustationshalle zu probieren, sowie den berühmten armenischen Brandy direkt aus dem Brandy-Shop zu kaufen. Übernachtung in Eriwan.(F/-/A)

3.Tag: Garni- Azat Schlucht – Symphonie der Steine - Havuts Tar – Geghard

- Eriwan

Frühstück im Hotel.Fahrt zum heidnischen Sonnentempel von Garni, das einzig erhaltene heidnische Heiligtum im Kaukasus, erbaut in 77 n.Ch. vom König Trdat (von der Arshakid Dynastie).Eine Wanderung wird hier gemacht mit einem großartigen und hervorragenden Anblick auf das Bild der fallenden Felsen. Es erhielt den Namen ‘‘Symphonie der Steine‘‘ aufgrund seiner Landschaft. Die fantastische Landschaft der Schlucht regt die menschliche Fantasie an. Danach wird eine Wanderung zum Kloster Havuts Tar aus dem 12. bis 13. Jahrhundert gemacht, das sich im Khosrov-Reservat am linken Ufer des Flusses Azat befindet.

• Gehzeit: 4 Stunden

• Gehlänge: 10 km

• Min Höhe: 1234 m

• Max Höhe: 1610 m

Zu Besuch in einem armenischen Dorfhaus, wo ihr das einheimische Dorfleben kennenlernt, und Kennenlernen des ‘‘Lavash‘‘ Backprozesses (Armenisches traditionelles Fladenbrot, das im Ton-gemachten Ofen gebacken wird) bei der bewirtenden Familie, und ihr kostet das authentische armenische Essen. Fahrt zum einzigartigen Höhlentempel St.Geghard (12-13. Jh.), dessen Name ‘’heilige Speer’’ zu Ehren des lang erhaltenenden Speer benannt wurde, derselbe Speer, der den Körper des gekreuzigten Christus durchbohrte. Es ist jetzt im Museum der Etchmiadzin Kathedrale ausgestellt. Das Kloster Geghard ist in der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste (2000) aufgenommen worde. Rückfahrt nach Eriwan. Übernachtung in Eriwan.(F/-/A)

 

4.Tag: Ararat Tal- Chor Virap – Areni Weinverskostung -  Amaghu- Norawank – Sisian

Frühstück im Hotel.Fahrt zum Ararat-Tal am Morgen. Zu Besuch in der 

Kirche Chor Virap,der Ort der Inhaftierung des hl. Gregor des Erleuchters, der sich 13 Jahre lang ohne Nahrung hier im kleinen Kerker inhaftiert wurde und vom armenischen König beschuldigt wurde, das Christentum zu predigen. Es ist einer der heiligen Orte für die christliche Welt. Es ist auch der beste Punkt, wo man die spektakulärste Aussicht auf den wunderschönen biblischen Berg Ararat genießen kann, der mit seinen zwei weißen Gipfeln leuchtet. Die an Khor Virap angrenzenden Hügel waren der Standort der frühen armenischen Hauptstadt - das antike Artashat, der von König Artashes I., dem Gründer der Artashesid-Dynastie, um 180 v. Chr. erbaut wurde. Es ist eine der wenigen antiken Städte, die nach dem besonderen Entwurf des berühmten karthagischen Generals Hannibal erbaut wurde. Nach der Niederlage in einem Krieg gegen Rom fand er Unterkunft in Armenien. Fortsetzung zur Strasse nach der Region Vayots Dzor, berühmt für Weinbau und weltberühmt für ein 6100 Jahre altes Weingut, sowie ein Weinkeller in Areni, der von Archäologen entdeckt wurde. Halt am Weingut um Weinprobe zu machen.

• Gehzeit: 1 Stunde

• Gehlänge: 3 km

• Min Höhe: 1300 m

• Max Höhe: 1550 m 

Wanderung von der alten Siedlung Amaghu durch eine unglaublich schöne Landschaft bis zum Kloster Norawank.Zu Besuch im Norawank Kloster Komplex

(XIII- XIV J.h.). Fahrt zur Stadt Sisian.

Übernachtung in Sisian. (F/-/A)

 

5.Tag: Sisian- Ltsen Dorf- Tatev - Goris

Frühstück im Hotel.Fahrt zum Dorf Ltsen, von wo aus die Wanderung zum Kloster Tatev beginnt, vorbei am Shamb Reserve durch den Wald, somit erreichen wir eines der einzigartigen und wunderschönen Klöster Armeniens, gelegen an der steilen, tiefen Schlucht, umgeben von einer sehr starken Kulisse. Erbaut wurde es im 9-13.Jahrhundert als ein wichtiges armenisches Bildungszentrum, in dem Philosophen, Musiker, Maler und Mönche lebten. Fahrt zum Dorf Halidzor und dann Fahrt mit der längsten Seilbahn der Welt-Tatev Seilbahn(5,7km), die im Guinness Buch der Rekorde eingetragen ist.

• Gehzeit: 6.5 Stunden

• Gehlänge: 16 km

• Min Höhe: 1500 m

• Max Höhe: 2100 m 

bis zu 840 m Steigung

Fahrt nach Goris, eine Stadt mit einzigartiger Architektur, umgeben von einer natürlichen Felsenfestung. Übernachtung in Goris. (F/-/A)

 

6.Tag: Goris - Khndzoresk - Zorats Karer - Yegheghis - Hermon

Frühstück im Hotel, Wanderung in Khndzoresk. An den Hängen des Gebirgstals gelegen, ist es berühmt für seine uralten Höhlen, in denen früher Menschen lebten. Die neu gebaute, 160 Meter lange Hängebrücke über der Khndzoresk-Schlucht bietet die Möglichkeit, die herrliche Aussicht auf die Schlucht und ihre Umgebung zu genießen.

• Gehzeit: 1.5 Stunde

• Gehlänge: 3 km

• Min Höhe: 1263 m

• Max Höhe: 1435 m

Transfer zum alten (7500 Jahre alten) Observatorium der Welt, ähnlich wie der englische Stonehenge, Zorats Karer (oder Digdig karer oder Qarahunj - Steinkalender). Momentan steht es so, dass die Steine auf dem Feld genau nach den Löchern geordnet sind, die für astrologische Beobachtungen verwendet wurden. Fortsetzung der Straße ins Yegheghis-Tal (1600 m), ein malerischer Ort mit einer wunderschönen Berglandschaft. Übernachtung im Dorf Yegehgis. (F/-/A)

 

7.Tag: Yeghegis - Artabuynk - Tsakats Kar - Smbataberd –Kirche Zorak - Yeghegis

Frühstück im Hotel. Fahrt nach Artabuynk(1680 m). Dann wird eine Wanderung nach Tsakhats Kar gemacht, ein wunderschönes Kloster im Tal von Yegheguis. Die Wanderung wird nach Smbataberd fortgeführt, südöstlich des Dorfes Artabuink. Am Gipfel des Berges, öffnet sich ein malerischer Blick auf das Dorf. Geschützt mit den Felsen an 3 Seiten, ist es eine der unzugänglichsten Festung in dieser Region. Fortsetzung der Wanderung zur Kirche von Zorats. Bei den ältesten Ausgrabungen wurden mehrere gut erhaltene mittelalterliche Bauten entdeckt.

• Gehzeit: 6 Stunden

• Gehlänge: 13 km

• Min Höhe: 1550 m

• Max Höhe: 2100 m

• bis zu 798 m Höhenunterschied

 

Übernachtung im Dorf Yeghegis. (F/-/A)

 

8.Tag: Yeghegis - Vulkan Armaghan- Selim Pass- Dorf Madina - Noradouz - Dorf Tchkalovka

Frühstück im Hotel. Wanderung durch den Selim Pass (1900-2410 Meter),  ein alter Weg, lange für Karawanen von Kaufleuten verwendet. Unterwegs anhalten, um die Karawanserei zu besichtigen, die 1332 von Prinz Orbélian gebaut wurde. Ankunft im Dorf Madina, Wanderung zum Vulkan Armaghan (2810 m), woraus sich ein sehr schöner Ausblick auf den Sewansee eröffnet.Hier kann man die Aussicht auf die kleinen See im Krater und eine kleine Basaltkirche genießen, welche anstelle der alten Kapelle erbaut wurde. Dann, Fahrt durch die Strasse ins Dorf Noratus, ein außergewöhnlicher Ort mittelalterlicher Gräber, ein alter Friedhof mit Hunderten von Khachkars und eine Darstellung der einzigartigen armenischen christlichen Kunst, die kein anderes Äquivalent auf der ganzen Welt hat. Fahrt zum Dorf Tchkalovka.

• Gehzeit:  6 Stunden

• Gehlänge: 12 km

• Min Höhe: 2200 m

• Max Höhe: 2810 m

 bis zu 575 m Höhenunterschied

 

Übernachtung in Tchkalovka. (F/-/A)

 

9.Tag: Tchkalovka - Sewan - Dilidschan - Gosh See - Eriwan

Frühstück im Hotel. Fahrt zum Sewan See, einem der grössten Hochgebirgssüßwasserseen Eurasiens. Der See ist von Bergen umgeben, wo man ein beeindruckendes Rundbild angeboten wird. Weiter geht es zum Kurortestadt Dilijan, der sogenannten armenischen Schweiz, die für ihre Wälder und ihre mysteriöse Flora und Fauna bekannt ist. Danach zu Fuß nach Parz Lich (klarer See). Der Weg führt durch sanfte Hügel mit weidenden Feldern, Wiesen endloser Wildblumen und den üppigen, tiefen Wäldern des Dilijan Hochlandes. Die Strasse endet am kleinen grünen See. Spazieren um den See herum und dann wandern nach Goschawank. Die Route führt durch üppige Wälder. Besichtigung des Klosters Goschawank, das für seine Khachkars bekannt ist und mit komplizierten geschnitzten Mustern verziert sind. Weiter geht es zum See Gosh. Rückfahrt nach Eriwan.

• Gehzeit:  5 Stunden

• Gehlänge: 12 km

• Min Höhe: 1189 m

• Max Höhe: 1562 m

Übernachtung in Eriwan. (F/-/A)

 

10.Tag: Transfer zum Flughafen. Abflug.

 

Die Preise beinhalten

• Unterkunft in den oben erwähnten Mittelklassehotels:

4 Übernachtungen in Eriwan: 1 Übernachtung in Sisian, 1 Übernachtung In Goris, 1 Übernachtung in Sewan, 2 Übernachtungen in Yeghegis

 

• Halbpension laut Programm

- Tägliches Frühstück

- 8 Abendessen

 

• Transport Service pro Programm

• Deutschsprachiger/e Reiseleiter/in während  der Gesamtreise

• Verpflegungen auf Fernstraßen: Wasser (0.5 l pro Person/Tag)

• Eintrittskarten laut Programm

• Besuch im Matenadaran (Aufbewahrungsort der alten Handschriften)

• Weinverkostung in Areni

• Fahrt mit Tatew Seilbahn

• Lavash Backen in Garni

• Eine Landkarte pro Person

•      Reisesicherungsschein

 

Die Preise beinhalten nicht

• Flugticket (bitte anfragen)

• Versicherungen

 

 

Von / pro Person

EUR 995,00

Buchung
Gesamtsumme:
EUR 995,00
Dies ist zurzeit nicht verfügbar
255 Teilnehmer verfügbar